top of page

Macht euch verwandt. erforscht die vielfältigen Beziehungen einer mehr-als-menschlichen Gegenwart und nähert sich dabei insbesondere der intensiven Welt der Kleinstlebewesen.

Theoretisch und methodisch knüpft das Projekt an zeitgenössische Diskurse von Donna Haraway über Fred Moten, Kaja Silverman oder Irit Rogoff an, die nach kollaborativen und solidarischen Lebensweisen suchen und Gesellschaft als ein diverses Netzwerk verschiedenster Akteur:innen – menschlicher und nicht-menschlicher – Lebensformen begreifen. 

 

Wie lässt sich durch die Verschiebung des Blicks auf ungewöhnliche Situationen und Handlungen das Bewusstsein für die wunderbare Komplexität des Alltäglichen schärfen? Wie verändern sich Wahrnehmungen, wenn Kollaborationen zwischen Kunst und Wissenschaft neue Erfahrungen ermöglichen?

 

„Der Neue Realismus in der Philosophie lehrt, dass das Wirkliche prinzipiell nicht einer einzigen Ordnung angehört, dass es DIE Welt nicht gibt. Das Wirkliche lässt sich nicht erfolgreich ultimativ vereinfachen. Das bedeutet insbesondere, dass wir mit der Welt auch nicht fertig werden, indem wir Natur und Kultur entgegensetzen.“ (Gabriel, 2017) 

 

Also: Macht euch verwandt!

bottom of page